DE

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)

ZOiS Spotlight 33/2021 von Gwendolyn Sasse

Bundestagswahl: Quo vadis, Osteuropapolitik?

Auch wenn Russland eine Rolle in zahlreichen drängenden Problemen Osteuropas spielt, sind bei den Kanzlerkandidat*innen von SPD, CDU und Grünen kaum konkrete Strategien zum Umgang mit dem autoritären Staat erkennbar. Für die künftige deutsche Außenpolitik und die Beziehungen zu Osteuropa ist das ein Risiko.
ZOiS Spotlight 32/2021 von Ben Noble

Was die Wahlen zur russischen Staatsduma den Kreml kosten

Kurz vor den Wahlen zur russischen Staatsduma betrachten viele einen Sieg der Partei Einiges Russland als ausgemachte Sache. Doch Wahlergebnisse in Russland sind kein Automatismus. Die russischen Behörden müssen erhebliche Ressourcen investieren, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.
ZOiS Spotlight 31/2021 von Julia Langbein und Irina Guruli

Wem nützt Georgiens Freihandel mit der EU?

Die Handelsliberalisierung mit der EU ist ein Mittel, um die georgische Volkswirtschaft inklusiver und resilienter zu machen. Obwohl Möglichkeiten zur Diversifizierung geschaffen wurden, trägt sie auch zum Erhalt oligarchischer Strukturen bei und steigert die Profite großer ausländischer Unternehmen.
Meet the Author mit Jan Matti Dollbaum

„Nawalny wird im Kreml offensichtlich sehr ernst genommen“

Jan Matti Dollbaum, Ben Noble und Morvan Lallouet haben ein Buch über Alexei Nawalny geschrieben. Im Meet the Author-Interview sprachen wir mit Jan Matti Dollbaum über den richtigen Moment für das Buch, das größte Missverständnis in der internationalen Öffentlichkeit und Nawalnys Zukunft in Russland.
Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung

Das Ende der Sowjetunion: ein Videoglossar

Im Dezember 1991 hörte die Sowjetunion auf zu existieren. Wissenschaftler*innen erklären in unserem Videoglossar 15 Schlüsselbegriffe rund um den Zerfall und zeigen, wie sie uns noch heute helfen können, aktuelle Ereignisse in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu verstehen. (Foto: Martin Fejer/EST&OST/Imago)
ZOiS Report 4/2021

Regionale Proteste in den russischen sozialen Medien: der Fall Chabarowsk

Der Slogan „Ich/Wir sind Chabarowsk“ erklang 2020 als Ausdruck der Solidarität in russischen Städten. Chabarowsk im Osten Russlands wurde zum Symbol für politisierte regionale Proteste. Ein neuer ZOiS Report liefert Erklärungen für die Dauer und den Massencharakter dieser vernetzten Mobilisierung.

#30PostSovietYears

Im Jahr 2021 jährt sich der Zerfall der Sowjetunion zum 30. Mal. Aus diesem Anlass hat sich das ZOiS mit Kooperationspartnern zusammengeschlossen, um mit einem Themenjahr unter dem Titel #30PostSovietYears gemeinsam auf das Jahr 1991 zurückzublicken.

Focus on Belarus

According to official results, Belarusian president Aliaksandr Lukashenka has been reelected for another turn on 9 August. In the aftermath of the election, massive protests are taking place in the country. In the light of these current events, ZOiS has put together a dossier on politics and society in Belarus.

Roundtable Osteuropa

Der Roundtable Osteuropa ist ein Podcast des ZOiS. Hier diskutieren Wissenschaftler*innen des ZOiS und Gäste über ihre Forschung zu Osteuropa. Dabei gehen wir auf aktuelle Ereignisse in Politik und Gesellschaft ein, versuchen aber auch, unbekanntere Themen zu beleuchten – mit Einblicken aus Soziologie, Politikwissenschaften, Geografie, Sozialanthropologie, Literaturwissenschaften und Theologie.

 ALLE EPISODEN

Forschungsschwerpunkte

Wissenschaftler*innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen erforschen am ZOiS eine Vielzahl von Fragestellungen in einem breiten regionalen Kontext. Die einzelnen Projekte sind aktuell fünf thematischen Schwerpunkten zugeordnet.

MEHR ERFAHREN

Fachpublikationen

Externe wissenschaftliche Veröffentlichungen der Mitarbeiter*innen des ZOiS.

MEHR