Datenschutz

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Nutzung unserer Website und im Rahmen unseres Forschungsauftrags.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die wir beispielsweise bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff des personenbezogenen Datums.

Sie können diese Datenschutzerklärung ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen.

1. Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) ist die

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH
Mohrenstraße 60
10117 Berlin

Im Folgenden: „ZOiS“, „wir“ oder „uns“

+49 (30) 2005949-23
info(at)zois-berlin(dot)de

2. Datenschutzbeauftragter

Bitte wenden Sie sich mit Fragen oder Wünschen rund um den Schutz Ihrer Daten postalisch an die zuvor genannte Adresse oder per E-Mail an: datenschutz(at)zois-berlin(dot)de

3. Datenverarbeitung zu Forschungszwecken

Im Rahmen unseres Forschungsauftrags verarbeiten wir eine Vielzahl personenbezogener Daten. Dazu gehören neben Name, Adresse und Kontaktdaten unter anderem Inhalte von Social-Media-Profilen, Äußerungen im Rahmen von Zeitungsartikeln, im Fernsehen ausgestrahlten Berichte, Interviews und Dokumentationen und Äußerungen, die im Internet veröffentlicht worden sind. Wir erheben die zuvor genannten Daten aus öffentlichen und privaten Medien wie Rundfunk, Fernsehen, Internet und Sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook und führen Interviews mit Betroffenen.

Wir verarbeiten die vorgenannten Daten, um unseren Forschungsauftrag zu erfüllen, insbesondere um gesellschaftsrelevante Grundlagenforschung zu Osteuropa und zum postsowjetischen Raum zu betreiben.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (soweit es sich nicht um besondere Kategorien personenbezogener Daten handelt), beruhend auf unserem berechtigten Interesse gesellschaftsrelevante Grundlagenforschung zu Osteuropa und zum postsowjetischen Raum zu betreiben.

Eine Vielzahl der im Rahmen unseres Forschungsauftrags verarbeiteten Daten stellen besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO dar. Dabei handelt es sich um besonders sensible Daten, die als besonders schutzwürdig eingestuft werden. Darunter fallen beispielsweise:

  • Angaben, die den/die Betroffenen als Angehörigen einer bestimmten Rasse, Hautfarbe, Volksgruppe oder Minderheit qualifizieren
  • Angaben, aus denen die politische Meinung des/der Betroffenen hervorgeht
  • Angaben, die Aufschluss über die religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen eines/einer Betroffenen geben können
  • Angaben, die einen Rückschluss auf die Gewerkschaftszugehörigkeit zulassen.
  • Angaben, die Rückschlüsse auf das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung zulassen

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 9 Abs. 4 DSGVO in Verbindung mit § 27 Abs. 1 BDSG. Soweit die vorgenannten Daten veröffentlicht werden, ist Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung Art. 9 Abs. 4 DSGVO in Verbindung mit § 27 Abs. 4 BDSG.

4. Aufruf unserer Website / Zugriffsdaten

Bei jeder Nutzung unserer Website erheben wir die Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Diese sind insbesondere:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse der aufgerufenen Website und der anfragenden Website
  • Angaben über den verwendeten Browser und das Betriebssystem des Endgerätes
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode

Die Datenverarbeitung ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Die genannten Daten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z.B., wenn der Anteil mobiler Endgeräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen für uns keinen unmittelbaren Rückschluss auf Personen zu – insbesondere speichern wir IP-Adressen lediglich in gekürzter Form. Die Logfiles werden für 30 Tage anonymisiert gespeichert und anschließend gelöscht, sofern kein Sicherheitsvorfall festgestellt wird. Wird ein Sicherheitsvorfall festgestellt, erfolgt die Löschung erst, sobald kein berechtigtes Interesse mehr an der weiteren Speicherung besteht.

5. Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeiten mit uns per E-Mail und Telefon in Kontakt zu treten. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

6. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, unsere Newsletter zu bestellen, in denen wir Sie regelmäßig über Neuerungen und Veranstaltungen informieren.

Für die Bestellung unserer Newsletter verwenden wir das sogenannte Double Opt-in-Verfahren, d.h. wir werden Ihnen erst dann Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie in unserer Benachrichtigungs-E-Mail durch das Anklicken eines Links bestätigen, dass Sie unsere Newsletter erhalten möchten. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, den Zeitpunkt der Anmeldung und die zur Anmeldung eingesetzte IP-Adresse so lange, bis Sie die Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihnen die Newsletter senden und Ihre Anmeldung nachweisen zu können. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich in jedem Newsletter. Eine Mitteilung an die oben oder im Newsletter angegebenen Kontaktdaten (z.B. per E-Mail oder Brief) ist dafür selbstverständlich ebenfalls ausreichend.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Wir verwenden in unserem Newsletter marktübliche Technologien, mit denen die Interaktionen mit dem Newsletter gemessen werden können (z.B. Öffnung der E-Mail, angeklickte Links). Diese Daten nutzen wir in pseudonymer Form für allgemeine statistische Auswertungen sowie zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Inhalte und Kundenkommunikation. Dies geschieht mit Hilfe von kleinen Grafiken, die in die Nachrichten eingebettet sind (sogenannte Pixel). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem vorgenannten berechtigten Interesse.

Wenn Sie die Analyse des Nutzungsverhaltens nicht wünschen, können Sie den Newsletter abbestellen (siehe sogleich) oder Grafiken in Ihrem E-Mail-Programm standardmäßig deaktivieren. Nähere Informationen finden Sie in den Anleitungen für Microsoft Outlook sowie Mozilla Thunderbird. Wir wollen über unseren Newsletter möglichst für unsere Kunden relevante Inhalte teilen und besser verstehen, wofür sich die Leser tatsächlich interessieren. Die Daten zu der Interaktion mit unseren Newslettern werden pseudonym für 30 Tage gespeichert und anschließend vollständig anonymisiert.

7. Bewerbungen

Unter „Stellenausschreibungen“ können Sie sich aktuelle Stellenausschreibungen anzeigen lassen und sich online bewerben. Zweck der Datenverarbeitung ist die Bewerberauswahl zu möglichen Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Für die Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir aufgrund Ihrer freiwilligen Angaben insbesondere folgende Daten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Bewerbungsunterlagen (z. B. Zeugnisse, Lebenslauf).

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO und Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Nähe Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen für Bewerber*innen.

8. Cookies und vergleichbare Technologien

8.1 Einsatz eigener Cookies

Für einen Teil unserer Dienste ist es erforderlich, dass wir sogenannte Cookies einsetzen. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die durch den Browser auf ihrem Gerät gespeichert wird. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist vielmehr, ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und die Nutzung unserer Services so zeitsparend wie möglich zu gestalten.

Wir verwenden eigene Cookies, insbesondere

  • einen Session-Cookie zur Login-Authentifizierung;
  • es wird ein Matomo-Optout-Cookie gesetzt, wenn ein User den Opt-out bestätigt um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Informationen angezeigt wurde ­– sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer Website ermöglichen.

Zudem verwenden wir auch Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) von Partnern zu Analyse- und Marketingzwecken. Dies wird in den folgenden Abschnitten genauer beschrieben.

8.2 Analysemaßnahmen

Um unsere Website zu verbessern, verwenden wir Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Website.

Zu den erhobenen Daten können insbesondere

  • die IP-Adresse des Geräts (wird automatisch anonymisiert),
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • die Kennnummer eines Cookies,
  • Gerätemarke und –modell mobiler Geräte 
  • technische Angaben über den Browser und das Betriebssystem.

zählen. Die erhobenen Daten werden jedoch ausschließlich pseudonym gespeichert, sodass keine unmittelbaren Rückschlüsse auf die Personen möglich sind.In den folgenden Beschreibungen der von uns eingesetzten Technologien finden Sie jeweils Hinweise zu den Widerspruchsmöglichkeiten hinsichtlich unserer Analysemaßnahmen mittels eines sogenannten Opt-out-Cookies. Bitte beachten Sie, dass nach dem Löschen aller Cookies in Ihrem Browser oder der späteren Verwendung eines anderen Browsers und/oder Profils erneut ein Opt-out-Cookie gesetzt werden muss.

Nachfolgend beschreiben wir die Widerspruchsmöglichkeiten für unsere Analysemaßnahmen. Alternativ können Sie Ihren Widerspruch durch entsprechende Einstellungen auf den Websites Truste oder Your Online Choices ausüben, die gebündelt Widerspruchsmöglichkeiten bereitstellen. Beide Seiten erlauben es, für die aufgelisteten Anbieter mittels Opt-out-Cookies sämtliche Anzeigen auf einmal zu deaktivieren oder alternativ die Einstellungen für jeden Anbieter einzeln vorzunehmen.

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen diese Technologien und die hierfür eingesetzten Anbieter näher erläutern.

8.2.1 Matomo

Unsere Website benutzt Matomo (früher Piwik genannt), eine Open-Source-Analyseplattform der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011, Wellington, New Zealand. Matomo verwendet ein Cookie, um unsere Website hinsichtlich Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren. Das Cookie, das auf Ihrem Rechner beim Besuch unserer Website abgelegt wird, speichert und übermittelt auch Ihre anonymisierte IP-Adresse. D. h. bei der Datenübermittlung an unseren Server wird die IP-Adresse so gekürzt, dass wir Sie – als Besucher*in unserer Website – nicht mehr identifizieren können. Die durch das Cookie an uns übermittelten Nutzungsdaten werden nur von uns selbst ausgewertet und werden nicht an Dritte weitergeleitet. Die Auswertung dient ausschließlich dazu, unsere Website zu optimieren und weiterentwickeln zu können.

Wie oben dargestellt, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies automatisch abweist, oder Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) durch das Anwählen folgender Schaltfläche verhindern.