Moving Russia(ns): Weitergabe von Erinnerungen zwischen den Generationen im Ausland und in der Heimat (MoveMeRU)

Moving Russia(ns): Weitergabe von Erinnerungen zwischen den Generationen im Ausland und in der Heimat (MoveMeRU)

Inwiefern identifizieren sich junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund mit dem Heimatland und dem Zeitgeschehen ihrer Eltern? Aus welchen Gründen weichen das historische Gedächtnis und die politische Einstellung von jungen Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund von denen ihrer Eltern ab, oder auch nicht? Welche Arten des historischen Gedächtnisses sind förderlich für Solidarität und pluralistische politische Einstellungen oder, ganz im Gegenteil, für Gleichgültigkeit und Intoleranz? Das ERC-finanzierte Projekt MoveMeRU wird diese Fragen beantworten. Der Fokus liegt dabei auf der russischen Minderheit in Deutschland, Estland und Kanada. Die Ergebnisse werden erklären, wie Erinnerungen genutzt werden, um die Emotionen der russischen Bevölkerung im Heimatland und im Ausland anzusprechen und ihr Zugehörigkeitsgefühl zu Russland zu stärken.

Dieses Projekt wird vom Europäischen Forschungsrat (ERC) im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms “Horizont Europa” der Europäischen Union unter der Vertragsnummer 101042339 gefördert. Es startete zum 01.09.2022.