Dr. Irina Mützelburg

Dr. Irina Mützelburg

Biographie

Irina Mützelburg ist Politikwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZOiS. Sie ist Post-Doktorandin im deutsch-französischen (ANR-DFG) Projekt LimSpaces, das sie co-koordiniert. In diesem Rahmen erforscht sie Bildungspraktiken und -strategien junger Menschen in der Ukraine. Sie ist ebenfalls assoziierte Forscherin am Centre Marc Bloch (Berlin), am Centre de recherches internationales (Paris) und am Institut Convergences Migrations (Paris). Bevor sie ans ZOiS kam, arbeitete sie als Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in politischer Soziologie am Sciences Po Lyon (2019-2021) und am Master für Europastudien an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder (2018-2019). Bis 2019 promovierte sie am Sciences Po Paris zum Thema internationaler Normen- und Politiktransfer im Bereich Asyl in der Ukraine. Aktuell bereitet sie ihr Buch zu Mehrebenenpolitiktransfer für eine Publikation bei Palgrave Macmillan vor. Sie ist Redaktionsmitglied der deutsch-französischen Zeitschrift Trajectoires.

Drittmittelprojekt

Forschungsinteressen

  • Lehren und Lernen von Fremdsprachen
  • Migrations- und Asylpolitik
  • Normen- und Politiktransfer 
  • Gegenseitige Abhängigkeiten von staatlichen, nicht-staatlichen, internationalen und nationalen Akteuren
  • Umsetzung von public policy, Anpassung an Instabilität, Rückgriff auf Informalität und Improvisation in postkommunistischen Staaten