Soziale Innovation in nicht-demokratischen Regimen - das Staat-Gesellschaft-Verhältnis im Innovationsprozess am Beispiel Russlands

Julia Mierau (Doktorandin, Freie Universität Berlin)

ZOiS Forschungskolloquium

Im Wintersemester 2018/2019 lädt das Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) in Kooperation mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) wieder zu einem multidisziplinären Forschungskolloquium ein. Das Kolloquium versteht sich als Diskussionsforum für work-in-progress von Promovierenden, Postdocs und etablierten Wissenschaftler*innen, deren sozial­wissen­schaftliche Arbeit einen Osteuropabezug hat. Das Ziel ist es, mit diesem Kolloquium im Raum Berlin-Brandenburg einen beständigen Treffpunkt in der Osteuropa­forschung zu etablieren. Das Forschungskolloquium findet jeden zweiten Mittwoch im Monat im Semester am ZOiS statt. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte bei Lejly Agamuradova (lejly.agamuradova(at)zois-berlin(dot)de) an.

Organisator*innen:

Prof. Dr. Gwendolyn Sasse, ZOiS
Prof. Dr. Katharina Bluhm, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Sabine Kropp, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Silvia von Steinsdorff, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Timm Beichelt, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Programm Wintersemester 2018/2019

14. November 2018
The Eurasian Economic Union - Cooperation among Autocracies?
Ann-Sophie Gast (Doktorandin, Freie Universität Berlin/ Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZOiS)

12. Dezember 2018
Soziale Innovation in nicht-demokratischen Regimen - das Staat-Gesellschaft-Verhältnis im Innovationsprozess am Beispiel Russlands
Julia Mierau (Doktorandin, Freie Universität Berlin)

9. Januar 2019
Legitimacy in an authoritarian polity. Government-sponsored summer camps and
youth participation in Russia
Anna Schwenck (Doktorandin, Humboldt-Universität zu Berlin)

13. Februar 2019

Phantasie an der Macht. Literarische und politische Autorschaft im heutigen Russland
Dr. Ekaterina Vassilieva (Postdoktorandin, Humboldt-Universität zu Berlin)