PechaKucha Night for Graduate Students

Präsentationen auf Deutsch und Englisch

Zum Auftakt der ZOiS Jahreskonferenz “Contested Spaces” bieten wir fortgeschrittenen Masterstudierenden und Doktorand*innen die Möglichkeit, ihre aktuellen Forschungsprojekte mit Osteuropabezug vorzustellen.

Pecha Kucha ist ein formal streng festgelegtes Format: Die Teilnehmer*innen halten ihren Vortrag mithilfe einer Präsentation, bei der jede der genau 20 Folien exakt 20 Sekunden lang sichtbar ist.

Das Programm zeigt eine große Bandbreite /Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und Forschungsregionen und spiegelt damit die Vielfalt der aktuellen Osteuropaforschung wider.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt, bei dem die Vortragenden und Gäste (ganz ohne Vorgaben) weiterdiskutieren können.

Programm:

Olga Lorenz: Russia and China - a Story of Failure and a Story of Success?

Urs Unkauf: Geschichtspolitik und Erinnerungskultur in der Ukraine am Beispiel von Kyiv

Zsófia Mária Schmidt: Europe’s dead end? Walking a tightrope between correctives and the threat of illiberal democracy in Hungary

Weronika Zmiejewski: Migrants Sources of Certainty between Georgia and Greece

Philipp Kröger: „Der biopolitische Kampf im östlichen Raum“. Die deutsche Nationalitätenstatistik und ihr Blick auf Ostmitteleuropa 1860-1945

Anar Imanov: Poetik der Heimkehr. Der Zug Moskau-Baku als postsowjetischer Zwischenraum

Daniel Hegedüs: Rethinking the Incumbency Effect. Radicalization of Governing Populist Parties in East-Central-Europe

Aleksej Tikhonov: Sprachliche Transfererscheinungen zwischen Deutschland und Osteuropa im 21. Jahrhundert: eine Untersuchung anhand des deutsch-ukrainisch-russischen Raps

David Leupold: Totalizing the past. “Nationalizing” history in Armenia

Alisa Udodik: "Auf" oder "In": die Sprachpolitik im Russland im der Bezug zu der Ukraine