Dr. Sabine von Löwis

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel. +49 (30) 2005949-39
sabine.loewis(at)zois-berlin(dot)de

Sabine von Löwis studierte Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Technischen Universität Dresden und promovierte an der HafenCity Universität Hamburg. In unterschiedlichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen beschäftigte sie sich in Projekten mit Stabilität und Wandel sozialräumlicher Strukturen in ländlichen und städtischen Räumen. Von 2011 bis 2017 forschte sie als Postdoktorandin im BMBF-Verbundprojekt „Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa“ im Centre Marc Bloch und untersuchte die Konstruktion und Rekonstruktion sozialräumlicher Ordnungen in der westlichen Ukraine und legt nun den Fokus ihrer Forschungen auf den postsowjetischen Raum. Seit Dezember 2017 ist Sabine von Löwis wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZOiS, wo sie den Forschungsschwerpunkt "Konfliktdynamiken und Grenzregionen" leitet sowie an mehreren Projekten arbeitet.

ZOiS-Forschungsprojekt

Alltag im Konflikt – Handlungsspielräume und Bewältigungsstrategien in De-facto-Staaten

Phantomräume und -grenzen - Kontinuitäten und Diskontinuitäten vergangener staatlicher und imperaler Ordnungen

Forschungsinteressen

  • Soziale Konstruktion von Raum
  • Transformation, Wandel
  • Mikrogeographien
  • Grenzen
  • Konfliktforschung

Ausgewählte Publikationen