Dr. Alexander Chertenko

Gastwissenschaftler
Tel. + 49 (30) 2005949-72
olexander.chertenko(at)zois-berlin(dot)de

Alexander Chertenko ist ukrainisch-deutscher Literatur- und Kulturwissenschaftler und seit August 2019 Gastwissenschaftler am ZOiS. Er studierte Germanistik und Anglistik in Kiew und promovierte 2006 mit einer Arbeit über das Prosawerk Max Frischs. Von 2005 bis 2015 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ševčenko-Institut für Literatur der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine in Kiew und ebendort wissenschaftlicher Sekretär am Zentrum für Germanistik, wo er an einem vom ­DAAD unterstützten Partnerschaftsprogramm mit der Freien Universität Berlin mitwirkte. Seit 2015 ist er assoziiertes Mitglied am Zentrum zur Erforschung der kulturellen Entfremdungs- und Grenzzonen am Soziologischen Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften, Sankt Petersburg. Zuletzt beschäftigte er sich mit den aktuellen Literaturen im postkommunistischen Raum (vor allem in der Ukraine, Russland, Belarus und Polen) aus komparatistischer und kulturwissenschaftlicher Sicht. 2019 schloss er zusätzlich am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin seinen Master of Arts in osteuropäischer Kultur ab. Am ZOiS schreibt er derzeit einen Antrag für sein Postdoc-Projekt zum Thema „Die Wiedergeburt des Kolonialismus. Der Krieg im Donbass in ukrainischer, russischer und polnischer fiktionaler und nicht-fiktionaler Literatur nach 2014“.

Forschungsinteressen

  • Krieg und Literatur
  • Postkoloniale Theorie im osteuropäischen Kontext
  • Identitätskonflikte und literarische Geschichtsschreibung im postkommunistischen Raum (Ukraine, Belarus, Russland, Polen)
  • Medizin und Literatur
  • Border Studies