Ana Martínez Fernandez

Gastwissenschaftlerin

Ana Martínez Fernandez

Gastwissenschaftlerin

Biographie

Ana Martínez ist Doktorandin am Fachbereich Politik der Universität Manchester (UK) und beschäftigt sich mit Anti-Gender-Bewegungen in Spanien und Lateinamerika. Sie erhielt ihren Master-Abschluss in Angewandten Menschenrechten von der University of York (UK) und hat einen Bachelor-Abschluss in Recht und Wirtschaft von der Universidad Carlos III de Madrid (Spanien). Am ZOiS arbeitet sie im Team des MOBILISE-Projekts, wo sie für die Erhebung und Analyse qualitativer Daten von argentinischen Migrant*innen an verschiedenen Projektstandorten verantwortlich ist. Sie kam im Mai 2022 als Gastwissenschaftlerin zum ZOiS. Vor ihrer Promotion arbeitete Ana als Gender-Beraterin und Menschenrechts-Trainee für Lateinamerika und die Karibik bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Brüssel. Sie hat umfangreiche Forschungen zu Frauenrechten und Gleichstellungsfragen in Spanien, Lateinamerika und Südafrika durchgeführt.

Forschungsinteressen

  •  Aktivismus und soziale Bewegungen
  • Lateinamerikanische und spanische Politik
  • Abtreibung
  • Konservatismus und Sexualität