Krieg, Alltag, Literatur: Lesung und Gespräch mit Yevgenia Belorusets

Roundtable Osteuropa 19/2020

27.10.2020

Seit mehr als sechs Jahren herrscht Krieg in der Ostukraine. Was macht dieser Konflikt mit der Sprache und wo kommen die Menschen vor, die von ihm direkt betroffen sind? Die Schriftstellerin und Künstlerin Yevgenia Belorusets war seit 2014 regelmäßig in der Region und hat ihnen zugehört. Im Podcast liest sie aus ihrem Erzählband „Glückliche Fälle“ (Matthes & Seitz 2019) und spricht über ihre Motivation für das Buch. Im Gespräch mit der Autorin gehen der Literaturwissenschaftler Alexander Chertenko und die Sozialgeographin Sabine von Löwis der Frage nach, wie Autoren den Krieg in der Ostukraine bisher verhandelt haben und wie der Alltag im Konflikt in Literatur und Wissenschaft einen Platz finden kann.

Yevgenia Belorusets: Glückliche Fälle, 154 Seiten, Hardcover gebunden, Übersetzung: Claudia Dathe, Erschienen: 2019, Verlag: Matthes & Seitz Berlin, ISBN: 978-3-95757-776-4, Preis: 20,00 €

Moderation: Sabine von Löwis (ZOiS)
Mit: Yevgenia Belorusets und Alexander Chertenko (Universität Gießen)


Roundtable Osteuropa

Der Roundtable Osteuropa ist ein Podcast des Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS). Hier diskutieren Wissenschaftler*innen des ZOiS und Gäste über ihre Forschung zu Osteuropa. Dabei gehen wir auf aktuelle Ereignisse in Politik und Gesellschaft ein, versuchen aber auch, unbekanntere Themen zu beleuchten – mit Einblicken aus Soziologie, Politikwissenschaften, Geografie, Sozialanthropologie, Literaturwissenschaften und Theologie.

Musik: “Complete” by Modul is licensed under a Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported (CC BY-NC-ND 3.0).