Datenschutz

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Nutzung unserer Website und im Rahmen unseres Forschungsauftrags.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die wir beispielsweise bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff des personenbezogenen Datums.

Sie können diese Datenschutzerklärung ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen.

1. Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) ist die

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH
Mohrenstraße 60
10117 Berlin

Im Folgenden: „ZOiS“, „wir“ oder „uns“

+49 (30) 2005949-23
info(at)zois-berlin(dot)de

2. Datenschutzbeauftragter

Bitte wenden Sie sich mit Fragen oder Wünschen rund um den Schutz Ihrer Daten postalisch an die zuvor genannte Adresse oder per E-Mail an: datenschutz(at)zois-berlin(dot)de

3. Datenverarbeitung zu Forschungszwecken

Im Rahmen unseres Forschungsauftrags verarbeiten wir eine Vielzahl personenbezogener Daten. Dazu gehören neben Name, Adresse und Kontaktdaten unter anderem Inhalte von Social-Media-Profilen, Äußerungen im Rahmen von Zeitungsartikeln, im Fernsehen ausgestrahlten Berichte, Interviews und Dokumentationen und Äußerungen, die im Internet veröffentlicht worden sind. Wir erheben die zuvor genannten Daten aus öffentlichen und privaten Medien wie Rundfunk, Fernsehen, Internet und Sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook und führen Interviews mit Betroffenen.

Wir verarbeiten die vorgenannten Daten, um unseren Forschungsauftrag zu erfüllen, insbesondere um gesellschaftsrelevante Grundlagenforschung zu Osteuropa und zum postsowjetischen Raum zu betreiben.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (soweit es sich nicht um besondere Kategorien personenbezogener Daten handelt), beruhend auf unserem berechtigten Interesse gesellschaftsrelevante Grundlagenforschung zu Osteuropa und zum postsowjetischen Raum zu betreiben.

Eine Vielzahl der im Rahmen unseres Forschungsauftrags verarbeiteten Daten stellen besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO dar. Dabei handelt es sich um besonders sensible Daten, die als besonders schutzwürdig eingestuft werden. Darunter fallen beispielsweise:

  • Angaben, die den/die Betroffenen als Angehörigen einer bestimmten Rasse, Hautfarbe, Volksgruppe oder Minderheit qualifizieren
  • Angaben, aus denen die politische Meinung des/der Betroffenen hervorgeht
  • Angaben, die Aufschluss über die religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen eines/einer Betroffenen geben können
  • Angaben, die einen Rückschluss auf die Gewerkschaftszugehörigkeit zulassen.
  • Angaben, die Rückschlüsse auf das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung zulassen

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 9 Abs. 4 DSGVO in Verbindung mit § 27 Abs. 1 BDSG. Soweit die vorgenannten Daten veröffentlicht werden, ist Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung Art. 9 Abs. 4 DSGVO in Verbindung mit § 27 Abs. 4 BDSG.

4. Aufruf unserer Website / Zugriffsdaten

Bei jeder Nutzung unserer Website erheben wir die Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Diese sind insbesondere:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse der aufgerufenen Website und der anfragenden Website
  • Angaben über den verwendeten Browser und das Betriebssystem des Endgerätes
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode

Die Datenverarbeitung ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Die genannten Daten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z.B., wenn der Anteil mobiler Endgeräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen für uns keinen unmittelbaren Rückschluss auf Personen zu – insbesondere speichern wir IP-Adressen lediglich in gekürzter Form. Die Logfiles werden für 30 Tage anonymisiert gespeichert und anschließend gelöscht, sofern kein Sicherheitsvorfall festgestellt wird. Wird ein Sicherheitsvorfall festgestellt, erfolgt die Löschung erst, sobald kein berechtigtes Interesse mehr an der weiteren Speicherung besteht.

5. Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeiten mit uns per E-Mail und Telefon in Kontakt zu treten. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

6. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, unsere Newsletter zu bestellen, in denen wir Sie regelmäßig über Neuerungen und Veranstaltungen informieren.

Für die Bestellung unserer Newsletter verwenden wir das sogenannte Double Opt-in-Verfahren, d.h. wir werden Ihnen erst dann Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie in unserer Benachrichtigungs-E-Mail durch das Anklicken eines Links bestätigen, dass Sie unsere Newsletter erhalten möchten. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, den Zeitpunkt der Anmeldung und die zur Anmeldung eingesetzte IP-Adresse so lange, bis Sie die Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihnen die Newsletter senden und Ihre Anmeldung nachweisen zu können. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich in jedem Newsletter. Eine Mitteilung an die oben oder im Newsletter angegebenen Kontaktdaten (z.B. per E-Mail oder Brief) ist dafür selbstverständlich ebenfalls ausreichend.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Wir verwenden in unserem Newsletter marktübliche Technologien, mit denen die Interaktionen mit dem Newsletter gemessen werden können (z.B. Öffnung der E-Mail, angeklickte Links). Diese Daten nutzen wir in pseudonymer Form für allgemeine statistische Auswertungen sowie zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Inhalte und Kundenkommunikation. Dies geschieht mit Hilfe von kleinen Grafiken, die in die Nachrichten eingebettet sind (sogenannte Pixel). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem vorgenannten berechtigten Interesse.

Wenn Sie die Analyse des Nutzungsverhaltens nicht wünschen, können Sie den Newsletter abbestellen (siehe sogleich) oder Grafiken in Ihrem E-Mail-Programm standardmäßig deaktivieren. Nähere Informationen finden Sie in den Anleitungen für Microsoft Outlook sowie Mozilla Thunderbird. Wir wollen über unseren Newsletter möglichst für unsere Kunden relevante Inhalte teilen und besser verstehen, wofür sich die Leser tatsächlich interessieren. Die Daten zu der Interaktion mit unseren Newslettern werden pseudonym für 30 Tage gespeichert und anschließend vollständig anonymisiert.


7. Bewerbungen

Unter „Stellenausschreibungen“ können Sie sich aktuelle Stellenausschreibungen anzeigen lassen und sich online bewerben. Zweck der Datenverarbeitung ist die Bewerberauswahl zu möglichen Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Für die Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir aufgrund Ihrer freiwilligen Angaben insbesondere folgende Daten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Bewerbungsunterlagen (z. B. Zeugnisse, Lebenslauf).

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO und Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Nähe Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen für Bewerber*innen.

8. Cookies und vergleichbare Technologien

8.1 Einsatz eigener Cookies

Für einen Teil unserer Dienste ist es erforderlich, dass wir sogenannte Cookies einsetzen. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die durch den Browser auf ihrem Gerät gespeichert wird. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist vielmehr, ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und die Nutzung unserer Services so zeitsparend wie möglich zu gestalten.

Wir verwenden eigene Cookies, insbesondere

  • einen Session-Cookie zur Login-Authentifizierung;
  • es wird ein Matomo-Optout-Cookie gesetzt, wenn ein User den Opt-out bestätigt um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Informationen angezeigt wurde ­– sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer Website ermöglichen.

Zudem verwenden wir auch Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) von Partnern zu Analyse- und Marketingzwecken. Dies wird in den folgenden Abschnitten genauer beschrieben.

8.2 Analysemaßnahmen

Um unsere Website zu verbessern, verwenden wir Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Website.

Zu den erhobenen Daten können insbesondere

  • die IP-Adresse des Geräts (wird automatisch anonymisiert),
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • die Kennnummer eines Cookies,
  • Gerätemarke und –modell mobiler Geräte 
  • technische Angaben über den Browser und das Betriebssystem.

zählen. Die erhobenen Daten werden jedoch ausschließlich pseudonym gespeichert, sodass keine unmittelbaren Rückschlüsse auf die Personen möglich sind.In den folgenden Beschreibungen der von uns eingesetzten Technologien finden Sie jeweils Hinweise zu den Widerspruchsmöglichkeiten hinsichtlich unserer Analysemaßnahmen mittels eines sogenannten Opt-out-Cookies. Bitte beachten Sie, dass nach dem Löschen aller Cookies in Ihrem Browser oder der späteren Verwendung eines anderen Browsers und/oder Profils erneut ein Opt-out-Cookie gesetzt werden muss.

Nachfolgend beschreiben wir die Widerspruchsmöglichkeiten für unsere Analysemaßnahmen. Alternativ können Sie Ihren Widerspruch durch entsprechende Einstellungen auf den Websites Truste oder Your Online Choices ausüben, die gebündelt Widerspruchsmöglichkeiten bereitstellen. Beide Seiten erlauben es, für die aufgelisteten Anbieter mittels Opt-out-Cookies sämtliche Anzeigen auf einmal zu deaktivieren oder alternativ die Einstellungen für jeden Anbieter einzeln vorzunehmen.

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen diese Technologien und die hierfür eingesetzten Anbieter näher erläutern.

8.2.1 Matomo

Unsere Website benutzt Matomo (früher Piwik genannt), eine Open-Source-Analyseplattform der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011, Wellington, New Zealand. Matomo verwendet ein Cookie, um unsere Website hinsichtlich Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren. Das Cookie, das auf Ihrem Rechner beim Besuch unserer Website abgelegt wird, speichert und übermittelt auch Ihre anonymisierte IP-Adresse. D. h. bei der Datenübermittlung an unseren Server wird die IP-Adresse so gekürzt, dass wir Sie – als Besucher*in unserer Website – nicht mehr identifizieren können. Die durch das Cookie an uns übermittelten Nutzungsdaten werden nur von uns selbst ausgewertet und werden nicht an Dritte weitergeleitet. Die Auswertung dient ausschließlich dazu, unsere Website zu optimieren und weiterentwickeln zu können.

Wie oben dargestellt, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies automatisch abweist, oder Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) durch das Anwählen folgender Schaltfläche verhindern.

Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Hinweisen zum Datenschutz von Matomo.

9. Soziale Netzwerke

9.1 Facebook

Wir betreiben eine Fanpage auf dem sozialen Netzwerk Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA („Facebook“) in gemeinsamer Verantwortung, um dort unter anderem mit Interessent*innen und Follower*innen zu kommunizieren und über unsere Produkte und Leistungen zu informieren.

Dabei können wir von Facebook Statistiken zur Nutzung unserer Fanpage (z. B. Angaben über Anzahl, Namen, Interkationen, z. B. Likes oder Kommentare sowie zusammengefasste demografische und andere Informationen oder Statistiken anhand bestimmter Parameter über unser Unternehmen und das Angebot auf unserer Fanpage, die uns helfen, etwas über die Interaktionen mit unserer Seite zu erfahren) durch Facebook-/Fanpage-Nutzer*innen erhalten. Nähere Informationen zu Art und Umfang dieser Statistiken hierzu in den Facebook-Seitenstatistiken-Hinweisen sowie zu den jeweiligen Verantwortlichkeiten in der Facebook-Seiten-Insights-Ergänzung.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO beruhend auf unserem vorgenannten berechtigten Interesse.

Auf Daten, die durch Facebook dabei in eigener Verantwortung nach den Nutzungsbedingungen von Facebook verarbeitet werden, haben wir keinen Einfluss. Wir weisen aber darauf hin, dass beim Besuch der Fanpage Daten von Ihrem Nutzungsverhalten von Facebook und der Fanpage zu Facebook übertragen werden. Facebook selbst verarbeitet die vorgenannten Informationen, um detailliertere Statistiken zu erstellen und für eigene Markforschungs- und Werbezwecke, auf die wir keinen Einfluss haben. Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Facebook dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

Soweit uns beim Betrieb der Fanpage personenbezogene Daten von Nutzer*innen vorliegen, stehen Nutzer*innen dazu die in dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte zu. Sollten Nutzer*innen darüber hinaus Rechte gegenüber Facebook geltend machen wollen, können Nutzer*innen sich hierfür am einfachsten direkt an Facebook wenden. Facebook kennt sowohl die Details zum technischen Betrieb der Plattform und die damit verbundene Datenverarbeitung als auch die konkreten Zwecke der Datenverarbeitung und kann auf Anfrage hin entsprechende Maßnahmen umsetzen, wenn Nutzer*innen von Ihren Rechten Gebrauch machen. Gern unterstützen wir Nutzer*innen bei der Geltendmachung ihrer Rechte, soweit es uns möglich ist und leiten Nutzeranfragen an Facebook weiter.

9.2 Twitter

Wir betreiben eine Social Media auf Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA (“Twitter”). Sofern Sie bei Twitter keinen eigenen Account haben, bzw. dort nicht eingeloggt sind, werden bei dem Besuch der Anbieterseite über unseren Link keine personenbezogenen Daten übertagen. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir keinen Einfluss auf die Nutzungsbedingungen von Twitter und der von Twitter angebotenen Dienste sowie nur begrenzten Einfluss auf deren Datenverarbeitung haben. Bitte prüfen Sie daher sorgfältig, welche Daten Sie uns über das soziale Netzwerk mitteilen. Wir können keine Haftung für das Verhalten der Betreiber*innen der sozialen Netzwerke und andere Nutzer*innen sowie Dritter übernehmen, die mit Twitter möglicherweise zusammenarbeiten oder ebenfalls deren Dienste nutzen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Twitter. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Twitter dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

9.3 Soundcloud

Wir haben Audioinhalte in unserer Website eingebunden, die bei Soundcloud gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Soundcloud wird betrieben von der SoundCloud Limited, Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin („Soundcloud“).

Durch den Besuch unserer Website erhält Soundcloud die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie bei Soundcloud eingeloggt sind oder nicht. Soundcloud nutzt diese Daten für Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites. Wenn Sie Soundcloud auf unserer Website aufrufen, während Sie in Ihrem Soundcloud eingeloggt sind, kann Soundcloud dieses Ereignis zudem mit Ihrem Profil verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Website bei Soundcloud ausloggen.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der Einbindung von Audioinhalten. Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Soundcloud.

9.4 Social-Media-Plug-ins

Unsere Website enthält Links, die Funktionen einzelner sozialer Netzwerke aktivieren. Wenn Sie diese Links nicht anklicken, werden keine Daten an die Anbieter*innen übertragen. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem sozialen Netzwerk hergestellt, auch ohne dass Sie dabei unsere Website verlassen. Der Server des jeweiligen sozialen Netzwerks erhalten dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Website besucht haben.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse, dass Sie unsere Inhalte über soziale Netzwerke teilen und wir unsere Reichweite dadurch vergrößern.

Wir setzen Plug-ins von folgenden Anbietern ein:

Facebook Inc. 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”). Links auf unserer Site, die Sie mit Facebook verbinden, erkennen Sie am Facebook-Logo ("f"). Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Facebook dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

LinkedIn Inc., 505 N Mathilda Ave, Sunnyvale, CA 94085, USA („LinkedIn“). Links auf unserer Site, die Sie mit LinkedIn verbinden, erkennen Sie am LinkedIn-Logo ("in"). Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich LinkedIn dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA („Twitter“). Links auf unserer Site, die Sie mit Twitter verbinden, erkennen Sie am Twitter-Logo (ein Vögelchen). Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Twitter dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

WhatsApp Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025 („Whatsapp“). Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Whatsapp. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Whatsapp dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA („Youtube“) - eine Konzerngesellschaft der Google LLC  - und Google LCC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Links auf unserer Site, die Sie mit YouTube verbinden, erkennen Sie am YouTube-Logo (ein "Play"-Button). Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google, die auch für Youtube gilt. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, haben sich Google und die Konzerngesellschaft YouTube dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

Wenn Sie einen solchen Link klicken, während Sie beim entsprechenden Dienst eingeloggt sind, kann der Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto bei diesem Dienst zugeordnet werden. Dies können Sie verhindern, indem Sie Sich vor Klicken des Links aus dem entsprechenden Account ausloggen.

10.  Empfänger der Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 1 a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind,
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen,
  • die Weitergabe nach § 27 Abs. 1 BDSG im Rahmen unseres Forschungsauftrages erforderlich ist und unsere Interessen an der Verarbeitung Ihre Interessen an einem Ausschluss der Verarbeitung erheblich überwiegen oder
  • die Veröffentlichung nach § 27 Abs. 4 BDSG für die Darstellung unserer Forschungsergebnisse über Ereignisse der Zeitgeschichte unerlässlich ist

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Website und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unser System warten, Beratungsunternehmen, Lieferanten, Spediteure und Postdienstleister gehören. Sofern wir Daten an Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

11. Speicherdauer

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.

12. Ihre Rechte

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden gesetzlichen Datenschutzrechte:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO, § 34 BDSG)
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO, § 35 BDSG)
  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO, § 34 BDSG)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Die vorgenannten Rechte können beschränkt sein, wenn dadurch die Verwirklichung unseres Forschungsauftrages unmöglich oder ernsthaft beinträchtigt würde und die Beschränkung für die Erfüllung unseres Forschungsauftrages notwendig ist. Das Recht auf Auskunft besteht darüber hinaus nicht, wenn die Daten für die Durchführung unseres Forschungsauftrages erforderlich sind und die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an die unter „Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten“ genannten Kontaktdaten wenden.

14. Website-Sicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Zur Sicherung der von Ihnen auf unserer Website angegebenen persönlichen Daten verwenden wir den Transport Layer Security (TLS), der die von Ihnen eingegebenen Informationen verschlüsselt.

15. Änderungen der Datenschutzerklärung

Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung, beispielsweise wenn wir unsere Website anpassen oder sich die gesetzlichen Vorgaben ändern.

© ZOiS – Version 2 /  Oktober 2018


Versionsarchiv

Frühere Versionen der Datenschutzerklärung

Version 1 / Juni 2017